UCRETE® Polyurethanbeton
Bestleistung – für höchste Ansprüche

Die Ansprüche an Böden in Betrieben der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind sehr hoch. Der Boden muß besonders sauber, rutschfest und widerstandsfähig sein. Er darf keine Flüssigkeit aufnehmen, um eine Keimbildung auszuschließen. Der fortwährende Mix aus chemischen, mechanischen und thermischen Angriffen erfordert einen extrem robusten Ober-flächenschutz. Das Bodensystem sollte im Hinblick auf die Ausgasung während und nach der Verlegung auf Lebens-mittelkontamination geprüft sein.

Diese Ansprüche erfüllt der UCRETE®-Polyurethanbeton von BASF. (Gutachten unabhängiger Prüfinstitute). Seiner Konsistenz nach kann man UCRETE® als estrichähnliche Mörtelmasse bezeichnen, die jedoch nicht mit Wasser sondern mit speziell formuliertem Polyurethanharz angemischt wird.
Der Polyurethanbeton verträgt eine Applikation auf minera-lischen Untergründen mit einer Restfeuchte von 7-8 %.

Dadurch lässt sich die Bauzeit insgesamt verkürzen, da bereits 7-10 Tage nach erfolgter Betonage der Belag aufgebracht




werden kann. UCRETE®-Systeme härten schnell aus und sind bereits nach zwei Tagen voll belastbar. Das bedeutet eine Reduktion der Betriebsausfallzeiten auf ein Minimum.

Schichtdickenabhängig ist der UCRETE® Polyurethanbeton thermisch dauerbelastbar von –40° Celsius bis +120° Celsius. Eine ausgezeichnete Abriebfestkeit gebündelt mit einer guten Schlagfestigkeit, auch im Niedertemperaturbereich sowie Rutschfestigkeit bei Nässe, hohe chemischer Beständigkeit und einer guten Reinigungsfähigkeit prädestiniert dieses System für den Einsatz in Industriebetrieben, wo höchste Anforderungen an Hygiene und Dauerhaftigkeit gestellt werden.

In Punkto Hygiene und Sicherheit erfüllt er alle Anforderungen der EG-Richtlinien für Hygiene in der Lebensmittelverarbeitung (EU-Verordnung 852-854, gültig seit dem 01.10.2006 / Parameter: wasserundurchlässig, Wasser abstoßend, abrieb-fest und nichttoxisch).